8. August 2017

ERFAHRUNGSBERICHT: BLIND BOOKING - WARSCHAU

Hallo ihr Lieben!

Es soll doch tatsächlich Menschen geben, die nichts mit dem Begriff "Blind Booking" anfangen können. Doch wer sich dies einfach übersetzt, wird schon schnell auf den richtigen Weg kommen. In meinem Freundeskreis habe ich schon von gehört und es funktioniert ganz einfach.


Du bist flexibel, aber weißt nicht, was genau dein Ziel sein soll?
Für 66€ pro Person kann man schon einige Menge erleben!


1. Schritt
Auf der Seite des jeweiligen Fluganbieters gibt es unterschiedliche Kriterien, die du ausfüllen müsste und in wenigen Minuten ist dein Flug gebucht. Wichtig: der Reisezeitraum sollte innerhalb der kommenden zwei Monate liegen.

Beispielsweise habe ich, für einen Kurztrip den Reisezeitraum vom 29.07-30.07.2017 gewählt. 

2. Schritt
Den Abflughafen kannst du ebenso bestimmen. In unserem Fall war es Düsseldorf.

3. Schritt
Als nächsten Schritt gibt es unterschiedliche Themengebiete, wonach du dein mögliches Reiseziel einschränken kannst. Beispielsweise: Kultur, Shopping oder Party.

Wir haben uns für Kultur entschieden.

4. Schritt
Danach werden ungefähr 20 verschiedene Ziele ausgespuckt. Bist du schon einmal in London gewesen oder hast absolut kein Interesse an Stockholm, kannst du gegen Aufpreis von jeweils 5€ pro Stadt das jeweilige Ziel streichen!

Doch ich habe mich gefragt, wo denn nun der Spaß am Blind Booking wäre, wenn ich nicht auch ein gewisses Risiko eingehen würde, auch irgendwo zu landen, wo ich vielleicht nicht sofort in absoluter Begeisterung verfallen würde.

Und wer hätte es gedacht? Das Ziel war: Warschau!

____

RANDOM FACTS
Ich finde, dass Polen als Reiseziel prinzipiell unterschätzt wird. Auch ich habe mehr Länder wie Spanien oder Frankreich im Kopf. Doch ausgerechnet das Experiment Blind Booking hat mich dorthin gebracht, wo ich von alleine wahrscheinlich nicht hingefahren wäre.

Für 50€ die Nacht habe ich ein 4* Hotel mit Frühstück am Rande des Zentrums gebucht. Natürlich hätte es noch durchaus günstigere Möglichkeiten gegeben. Aber eben weil der Anlass ein besonderer gewesen war, durfte es auch ein bisschen mehr sein.

Es ist immer vom Vorteil, bereits bei Reiseantritt, das Taschengeld in die passende Währung des Landes zu wechseln. So kommt es auch zu keinen Startschwierigkeiten. Für 100€ gab es zum damaligen Wechselkurs 380 Zloty. Letztendlich hatten wir noch 120 Zloty über und am Duty Free verprasst, da wir kein Interesse hatten, das Geld wieder zurückzuwechseln.

____

BILDERFLUT WARSCHAU


____

KOSTENAUFSTELLUNG für zwei Tage Warschau
Flug: 66€ pro Person x 2 = 132€
Hotel: 50€ pro Nacht = 50€
Parken: 10€/Tag x 2 = 20€
Taschengeld = 100€

Insgesamt = 302€

DETAILS
Mittagessen: ca. 25 Zloty
Eis: ca. 10-15 Zloty
Cola: 3-5 Zloty
Knabberzeug im Supermarkt: meist nicht mehr als 1 Zloty
____

Für wen lohnt sich Blind Booking?
Wie bereits zu Beginn erwähnt, ist Blind Booking etwas für spontane und flexible Menschen. Hinzu kommt, dass es nicht unbedingt eine günstige Reise ist, nur weil man glaubt am Flug sparen zu können. Immerhin sollten die Folgekosten auch noch bedacht werden.


Wer sich etwas gutes tun will und für kurze Zeit einen Tapetenwechsel nötig hat, der sollte dieses Experiment einfach mal wagen und ein bisschen Geld in die Hand nehmen, um Europa für sich zu erkunden.

Wir sind nicht nur begeistert von der Idee rund um Blind Booking, sondern haben für die kurze Zeit Warschau in unser Herz geschlossen. Wahrscheinlich wäre ich so schnell nicht in dieser Stadt gelandet. Aber gelohnt hat es sich definitiv. Es war auch schon ein bisschen schade, dass die Zeit so begrenzt war. Doch da es sich tatsächlich um einen spontanen Wochenendtrip handelte, war dies nicht anders möglich. Gerne wieder!
Übrigens: wer mehr Bilder von Warschau sehen möchte, findet diese auf meinem Instagram Account *klick*!

Wer von euch hat schon Erfahrungen mit Blind Booking gemacht?

Kommentare:

Gerda Heitmeier hat gesagt…

hallo katta ich fliege nie sondern nehme den fernbuß..das ist einfach viel billiger!!!!! war das hotel gut???? 50euro ist ja schon echt eine hausnumma..aber bei einem besonderen anlass muß das auch mal sein!!!! freue mich auf mehr posts von dir zu reisen..du gibst immer sehr gute spartipps!!!!!

Laura hat gesagt…

hey meine liebe, blind booking finde ich klasse, kann in die Hose gehen aber kann auch wundervoll werden,aber ich sehe da einfach nur Vorteile. Man lernt etwas lieben was man vielleicht nie gedacht hötte, wirklich tolle Eindrücke.

Ich grüße dich von den Philippinen, eine dicke Umarmung, Laura.<3
freue mich auf Dich

Katta hat gesagt…

Hallo Gerda!

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! :)

Wir waren im "Golden Tulip", welches als gehobene Kategorie ausgezeichnet wird. Aus persönlicher Sicht würde ich dies jedoch vielemehr als Mittelklasse sehen.

Zwar war es halbwegs modern und uns fehlte es an nichts. Doch das Zimmer war zwar sauber, aber stellenweise verlebt.

Das Personal war freundlich. Das Frühstück hatte für jeden Geschmack etwas dabei. Und obwohl das Hotel an einer gut befahrenen Straße lag, war es ruhig.

50€ pro Nacht und Zimmer, sind vollkommen in Ordnung. Für polnische Verhältnisse aber schon etwas mehr. Wenn du Geld sparen möchtest, kannst du dich auf unterschiedlichen Plattformen kundig machen. Es gibt eine menge Hotels die unter diesem Betrag liegen!

Liebe Grüße,
Katta

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de