24. Mai 2017

REZEPT: KÄSEKUCHEN / CHEESECAKE

Hallo ihr Lieben!

Wenn ich eines lieber mag als das Kochen, dann ist es definitiv meine Leidenschaft für das Backen in jeglicher Form. Hin und wieder kommt es dann auch vor, dass es einfach nur darum geht, die Reste aus dem Kühlschrank in eine einheitliche Masse zu verwandeln. Natürlich so, dass es auch noch genießbar ist!

Bisher war die Zubereitung rund um den Käsekuchen ein Mysterium für mich. Wahrscheinlich lag dies daran, dass für mich Quark, aus welchen Gründen auch immer, keine Zutat für einen Kuchen gewesen ist. Doch wie ich es bereits erwähnte, müssen manchmal die Reste weg. Und was ich für Quark besser geeignet als ein Käsekuchen?



Das Grundrezept
 
Für den Boden:
200g Mehl

1 Ei
100ml Öl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Für die Füllung:
1000g Speisequark

100ml Öl
3 Eier
1 Päckchen Vanillepudding (Pulver)
200g Zucker

Bei Bedarf:Wem geschmacklich ein einfacher Käsekuchen nicht reicht, kann ich noch zwei zusätzliche Zutaten empfehlen. Für den amerikanischen Stil könnt ihr beispielsweise geschmolzene weiße Schokolade hinzugeben. Und wem das nicht reicht, der kann sich mit 2EL Kokosraspeln ausprobieren!

Für die Arbeit benötigt ihr eine Springform!


Den Teig für den Boden an die eingefettete Springform drücken und anschließend die Füllung hineingeben.

Vorsicht: die Füllung ist sehr flüssig!
Anschließend die Form bei 170° auf mittlerer Schiene für 1 Stunde und 15 Minuten backen.

Sollte der Kuchen zu braun werden, einfach die Temperatur reduzieren und dementsprechend die Backzeit verlängern.

Und jetzt heißt es: ab in die Küche und ran ans Backen. 
Der nächste Besuch kommt bestimmt!

Kommentare:

Lili hat gesagt…

Sieht super lecker aus! Ich habe Käsekuchen noch nie ausprobiert, finde ihn aber eigentlich ziemlich lecker!
Liebe Grüße,
Lili von Lilith Ines

Jecky hat gesagt…

Leider mag mein Freund gar keinen Käsekuchen - sonst würde ich den mega oft machen, denn ich liiiebe ihn! Ich mag auch sehr gerne die etwas cremigere Amerikanische Variante.

XX aus Nürnberg
Jecky
Want Get Repeat

Laura hat gesagt…

Das ist wirklich einder der Dinge die ich aus Deutschland vermisse! Herrlich sieht dein Kaesekuchen aus, ich freue mich auf mehr Rezepte.;)
Freue mich auf deinen Besuche und eine dicke Umarmung aus Indonesien, Laura

Rieke hat gesagt…

Der Kuchen sieht aber lecker aus! Ich liebe Käsekuchen und werde den auf jeden Fall nach backen! =)

Doris hat gesagt…

Ich liiiiiebe Käsekuchen und auf meinem Blog hab ich einen "bunten Käsekuchen" Rezept. Lustigerweise ist meine Rezeptur anders. Deine werde ich definitiv nachbacken! Das MUSS getestet werden!!!! :D

Liebste Grüße
Doris von Doricicas_Blog

Verena hat gesagt…

Ich wusste bisher auch nicht wirklich wie man diesen Kuchen macht bzw. ich habe mich nicht darüber getraut. Danke fürs Rezept, vielleicht wird's bald mal :)
LG,
Verena

PrimetimeChaos hat gesagt…

Oh ich liebe Käsekuchen! Danke für dein Rezept! Sieht so leicht aus, das muss ich bald mal nachmachen! Zum Backen bin ich immer motiviert ;)
Alles Liebe, Theresa

Jil Löffka hat gesagt…

Lecker! Jetzt habe ich Hunger! Bringst Du mir ein Stück vorbei?
Lieben Gruß
Jil von http://jilsblog.com

Daniel hat gesagt…

Hmm Käsekuchen, da habe ich eine Kindheitserfahrung mit dem selbstgebackenen Kuchen meiner Mutter. Ich hatte damals so viel davon gegessen, dass ich danach jahrelang keinen mehr essen konnte. Schon allein der Geruch ließ übelkeit in mir aufkommen. Und das wobei er zu meinen Favoriten gehört.. habe ich die Jahre danach gelitten!! :-)

Das werde ich gleich mal am Wochenende ausprobieren.

LG
Daniel

Melanie hat gesagt…

Käsekuchen esse ich total gerne und das Rezept werde ich mal ausprobieren :-*

Melanie / www.goldzeitblog.de

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de