20. März 2017

TRAVEL: ALGARVE {PORTUGAL}

Hallo ihr Lieben,

wie ihr es über Instagram *klick* mitbekommen habt, bin ich zu Beginn des Monats in Portugal gewesen. Um genau zu sein, war mein Urlaubsziel die Algarve. Geplant war dieses Ziel nicht, aber dein mein Freund und ich sehr flexibel in der Hinsicht sind und der Zeitraum sowie Preis stimme, haben wir die Reise kurzerhand gebucht. Doch spontane Buchungen haben nicht immer den Vorteil, auch spontane Dinge zu erleben. Denn so ganz unvorbereitet, wie bei unserem Italien Urlaub vor zwei Jahren *klick*, so ganz ohne Plan und ohne Reiseführer, wollten wir Portugal nicht begegnen.

BUCHUNG
Unsere Reise, haben wir, wie so viele Reisen, über Urlaubsguru gebucht. In unserer Buchung, war nicht nur Hotel und Flug innenbegriffen, sowohl die An- und Abreise mit dem Zug zum Flughafen in Deutschland, sowie der Transfer in Portugal gehörten ebenfalls dazu. Eine Woche ohne Verpflegung in einem drei Sterne Hotel mit Unterbringung in einem Studio hat uns 176€ pro Person gekostet!

UNSER HOTEL
Unser Hotel hieß Vilanova Resort und befindet sich in Albufeira. Die Stadt ist circa 35 Kilometer vom Flughafen Faro entfernt. Wer Transfer inklusive hat, sollte aber nach Aussagen des Veranstalters mit einer Fahrt von ungefähr zwei Stunden rechnen.
Den Bewertungen zufolge nach, schien unser Hotel nicht sonderlich modern zu sein, aber sauber. Da ich von meinem Urlauben auf Mallorca *klick* meist rusikale Einrichtungen gewohnt bin, konnte mich der mediterrane Stil in Portugal nicht überraschen. Vielmehr war ich verblüfft, wie wunderschön die Anlage doch ist. Wir hatten ein kleines Häuschen mit Kochniesche und Sitzecke im Erdgeschoss und Schlafzimmer im Obergeschoss, sowie mit Parkplatz für den Leihwagen und eine kleine Terasse zum Sonnenbaden. Die Anlage war zwar in die Jahre gekommen aber sauber, es wurde täglich gereinigt und das Personal war sehr freundlich.



LEIHWAGEN
Generell bietet es sich an, einen Leihwagen für mehrere Tage zu nehmen. Da Nebensaison gewesen ist, konnten wir im Vorfeld einen Badeurlaub ausschließen und hatten das Glück günstig (und ohne Kreditkarte) einen Leihwagen für den nächsten Tag zu erhalten.
Einen VW Polo haben wir für 5 Tage bekommen. Für diesen haben wir 10€ am Tag, also insgesamt 50€ bezahlt. Der Preis variiert, je nachdem ob Saison ist oder nicht. Als Kaution haben wir dafür 300€ hinterlassen. Die Bezinpreise in Portugal sind höher als in Deutschland. Mit circa 1,60€/l sollte gerechnet werden!

REISEFÜHRER
Ich möchte bei den einzelnen Sehenwürdigkeiten nichts zu sehr ins Detail gehen, sondern jeden, der darüber nachdenkt, Urlaub an der Algarve zu machen, einen Reiseführer ans Herz legen. Ganz gleich, von welchem Verlag. Aber ohne Hintergrundinformationen fehlt einem bei den Besuchen in den einzelnen Stadten das Verständnis für die meisten Dinge. Bei ebay gibt es gebrauchte Exemplare schon für wenig Geld.

ESSEN/TRINKEN
Überall gibt es Möglichkeiten, Essen zu gehen und einen gemütlichen Abend außwärts zu verbringen. Mit rund 10€ für eine Mahlzeit mit Getränk ist Portugal im durchschnittlichen Bereich. Wer aber wie wir, das Glück hat, im Hotel eine eigene Terasse zu haben, kann darauf auch gerne verzichten und stattdessen die Einkäufe für die Verpflegung im Aldi oder Lidl erledigen und somit gleichzeitig auch einiges an Geld sparen.
____

W E S T

DER WESTLICHSTE PUNKT EUROPAS

Auf unserer Tour durch die Algarve war der westlichste Punkt Europas eines unserer Ziele. Der Leuchtturm in Cabo de Sao Vicente lud uns dazu ein, gemeinsam mit vielen anderen Touristen die Aussicht zu genießen. Ihr kennt vielleicht Bilder von den Küsten in Portugal, aber wenn ihr dies einmal selbst erlebt habt, werdet ihr realisieren, dass es in Realität noch viel schöner ist. Ein Anblick, ganz kostenlos, den ich jedem empfehlen kann!

LAGOS

Lagos ist ein kleines Städtchen am Meer, welches stark von den dort ansässigen Fischereien geprägt ist. Während unseres Zwischenstopps haben wir die Gelegenheit nicht nur dazu genutzt, spazieren zu gehen und die portugiesische Kultur besser kennenzulernen. Außerdem haben wir die Kirche des heiligen Antonius besucht zu der auch ein Museum mit historischen Prachtstücken aus der Region gehörte. Der Eintritt kostet 3€. Für das Parken sollten auch circa 3€ einkalkuliert werden. Dies variiert, je nachdem ob Saison ist oder nicht.

SHOPPING IN PORTIMAO
Zugegeben, die Stadt ist nicht der absoluter Knüller. Aber wer unbedingt ein Shoppingcenter besuchen ist in diesem Ort genau richtig. Wer die Augen offen hält, wird dann mit gut Glück ein typisches Einkaufscentrum finden. Mit kostenlosen Parkplätzen, Wifi und ganz vielen Geschäften wie zum Beispiel: Primark, Bershka, Pull&Bear und Kiko.

____

O S T

CASTRO MARIM
Kurz vor der Grenze zu Spanien befindet sich ein Örtchen, welches vom Tourismus beinahe unberührt geblieben ist. Es war ein kleines Abenteuer zwischen Schotterpisten und fehlenden Wegweisern letztendlich doch dorthin zu finden. Und selbst diejenigen, die kein sonderlich großes geschichtliches Interesse haben, werden in Castro Marim einen Platz finden. Mit mehreren Aussichtspunkten, hat auch dieser Ort den Bezug zur Natur nicht verloren. Wer trotzdem die Anstrengung auf sich nehmen möchte, um die Burganlage zu besichtigen, bekommt für ein bisschen mehr als zwei Euro Eintritt!

TAVIRA

Ein perfekter Zwischenstopp bietet Tavira. Wie beinahe jeder Ort an der Algarve erzählen die Überreste aus anderen Zeiten auch hier eine Geschichte. Wer die Ruine findet, wird überrascht sein, von den wunderbar blühenden Garten im Inneren. Auch hier werden Aussichtspunkte mit Blick über die ganze Stadt geboten. Bei einem Spaziergang am Wasser undeinem Stopp in einem der kleinen Cafes am Ufer, lässt es sich wunderbar in der Sonne aushalten!

NATURPARK: RIO FORMOSA 

Etwas, worauf ich mich besonders gefreut hatte, war der Naturpark Rio Formosa in der Nähe von Faro. Dieser wurde in unserem Reiseführer so wahnsinnig hoch angepriesen und gelobt, sodass ich unbedingt dorthin wollte. Ziemlich unscheinbar, beinahe schon wieder versteckt, haben wir schließlich die Eingangspforte entdeckt. Für 2,70€ pro Person, wurde uns die Schranke am Eingang geöffnet und wir konnten mit unserem Auto durchfahren bis zum Parkplatz. Und auch wenn es eine große Überraschung gewesen ist, dass es sogar eine Karte für den Park auf deutsch gab, ändert es nichts an den Gegebenheiten. Wenn ich an einen Naturpark, wie er im Reiseführer steht denke, dann habe ich als Bild ein kleines Paradies für Tiere vor Augen. Doch das Gegenteil wurde uns vor Augen gehalten. Schmutzig und ungepflegt, sodass kein Tier sich dort aufhalten wollte. Während unseres Besuches haben wird gerade mal eine (!) Raupe und ein paar Spatzen sichten können.


FARO
Faro ist die Hauptstadt der Algarve. Normalerweise sollte dies Grund genug sein, einen Ausflug dorthin zu planen? Leider hatten wir ausgerechnet an diesem Tag nicht so gutes Wetter. Das allein hat schon ziemlich auf die Stimmung gedrückt. Um aber trotzdem die Stadt noch "like a tourist" wahrnehmen zu können, sind wir in eine kleine Abenteuerbahn gesprungen, die viel zu laut durch die Lautsprecher uns etwas von vermeidlichen Sehenswürdigkeiten erzählte. Für 2,75€ pro Person gab es eine 45 minütige Fahrt im trockenen und Wifi. Sobald der Regen aufgehört hatte, haben wir unsere Erkundungstour zu Fuß fortgesetzt.
____

ZUSAMMENFASSEND
Zu meiner großen Überraschung sind wir schwer begeistert von Portugal. Nicht alles ist so rosarot wie es in dem Reiseführer beschrieben wurde und manch ein Ausflugsziel erwies sich als Flop. Ein bisschen Kultur kann schon für wenig Geld genossen werden und wenn man weiß, wo man günstig einkaufen kann, muss auch nicht auf den Preis geachtet werden. Generell gilt jedoch die Regel, besser zu viel Geld mitzunehmen, statt zu wenig. Besonders wenn ihr keine Kreditkarte habt und stattdessen Geld hinterlegen müsst.
Ansonsten kommt ihr mit der deutschen Sprache nicht allzu weit. Mit Englisch geht es besser!
Wenn ihr in der Nebensaison dort Urlaub macht, ist es sinnvoll, unterwegs zu sein und das Land kennenzulernen. In der Hauptsaison, so stelle ich es mir vor, macht ausschließlich Badeurlaub Sinn, da die Temperaturen dort für sich sprechen.

Wohin führt euch euer nächster Urlaub?

Kommentare:

Victoria Madumere hat gesagt…

Schöner Beitrag. Hihi ich kenne auch ein Lagos, aber das in Nigeria. Bestimmt etwas grösser dort. ;)

Sarah von Fairies and Berries hat gesagt…

Ein schöner Beitrag!
Nach Portugal möchte ich auch sehr gerne mal!
Mein nächstes Reiseziel ist London in zweieinhalb Wochen! *Freu*
Liebe Grüße Sarah <3

Franzi hat gesagt…

Ich war vor zwei Jahren dort jnd habe es gelieeebt !

SHON hat gesagt…

Echt wunderschön! Danke!

Lenny hat gesagt…

So schöne Bilder :)

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de