10. Februar 2017

BUCHVORSTELLUNG: SCHATTENKILLER

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für eine Buchvorstellung! Und da ich momentan sehr viel für Thriller jeglicher Art übrig habe, gibt es wieder ein Buch aus diesem Genre. Wenn ich ein wenig zurückdenke, so kommt es mir beinahe komisch vor, dass es auch mal eine Zeit gegeben hat, in der ich absolut gar nichts mit einem Thriller anfangen konnte. Und mittlerweile habe ich sogar den ein oder anderen Stammautor für mich entdeckt, ohne dessen Neuerscheinungen mein Bücherregal nicht komplett wäre!



Seit Wochen schüttet der Septemberhimmel gewaltige Wassermassen über Rom aus. Nahe des Tibers werden an düsteren Orten drei Leichen entdeckt, deren Entstellung der Polizei Rätsel aufgaben. Profiler Enrico Mancini, anerkannter Experte für Serienmorde, sieht zunächst keine Verbindung zwischen den Fällen. Doch dann erhält er verschlüsselte Botschaften, alle von einem Absender, der sich Schatten nennt. Botschaften, die ein neues Licht auf die Taten werfen. Denn ein grausamer Racheplan ist offenbar noch nicht vollendet. Und weist bald eine einzige Richtung
- in die Mancinis...

Szenarien, die mich an Bücher zurvor erinnerten, in einer Stadt die schon mehrfach Schauplatz verschiedener Grausamkeiten wurde. Doch so überzeugend der Klappentext auch sein mag, umso zerstörender ist es, keinen Zugang zu einem Buch zu haben.
Es ist beinahe niederschmetternd, wenn man sich auf etwas freut und beinahe ins bodenlose fällt. Umso erstaunlicher war es für mich, Rezensionen zu lesen, die dieses Buch in den höchsten Tönen lobt.

In den wenigen Seiten die ich gelesen habe, war mir der Schreibstil des Buchautors viel zu suspekt. Die Formulierungen zu wirr und die Handlungsstränge zu durcheinander. Da ich durch mein Studium immer weniger Zeit habe, Bücher zu lesen, habe ich mich dazu entschlossen dieses Exemplar beiseite zu legen.

Normalerweise bin ich nicht der Mensch der Bücher einfach so abbricht. 

Schon allein aus dem Grund, weil ich die Arbeit die dahinter steckt, wirklich zu schätzen weiß und ich auch schon öfters das Erlebnis hatte, erst mit der Zeit in eine Geschichte hineinfinden zu können. Umso trauriger ist es, sagen zu müssen, dass ich euch bei diesem Buch keine Empfehlung aussprechen kann. Zumindest den Menschen nicht, denen es zu umständlich ist, nach dem roten Faden in einer Story suchen zu müssen.

Kennt ihr dieses Problem vielleicht sogar selber?

Bastei Lübbe || hier bestellbar

Kommentare:

Sina hat gesagt…

Ich versteh dich da sehr gut, zu manchen büchern findet man einfach keinen Zugang und andere verschlingt man innerhalb von ein paar Tagen :)

Beste Grüße aus Stuggi
Sina

http://aliceimkleiderschrank.blogspot.de/

HOWIMETMYSTYLE hat gesagt…

Toller, ehrlicher Beitrag! Bei mir muss der Funke innerhalb des ersten Drittels eines Buches überspringen! - http://howimetmystyle.com/

Julia hat gesagt…

Sehr schade, dass du das Buch abbrechen musstest, aber wenn es einfach nichts für einen ist, dann bringt es ja auch nichts. Ich habe noch nicht viele Bücher wirklich abgebrochen, ich formuliere das für mich selber dann immer so, dass ich sie vielleicht irgendwann weiter lese, wenn mir danach ist :) Liebe Grüße, Julia

Héloise Roubaud hat gesagt…

Hm, schade, ich bin großer Krimi- und Rom-Fan und wollte das Buch schon direkt auf meine Leseliste setzen, aber das lohnt sich ja dann wohl nicht... =/
Love, Héloise
Et Omnia Vanitas

Kristina hat gesagt…

Danke für den Tipp, den Autor kenne ich noch gar nicht! Ich bin auch ein kleiner Thriller-Junkie und muss mich hin und wieder richtig bremsen und mal zwischendurch was "Vernünftiges" lesen.
Liebe Grüße ♡Kristina
TheKontemporary

Sandra Levin hat gesagt…

Ich kenne das. früher habe ich einen Film einfach fertig angeschaut. Aber wenn er dann nach einer halben Stunde immer noch so langweilig ist, dann breche ich das ab und so halte ich das auch mit Büchern.

Liebe Grüße Sandra

http://www.sandra-levin.com

minnja hat gesagt…

Danke für die Vorstellung. Ich liebe ja spannende Bücher und Crime <3

Liebste Grüße und einen tollen Start ins Wochenende
Claudia von minnja.de

Sarah ❤ hat gesagt…

Ich bewundere Menschen die viele Bücher lesen, ich komme allerhöchstens im Urlaub dazu :D

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de