7. Juli 2016

BUCHVORSTELLUNG: BETWEEN THE LINES

Hey ihr Lieben,

ich bin normalerweise sonst nicht so der Mensch, der sich beschwert. Vor allem wenn es um Dinge geht, die einem kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Und ich mache BloggdeinBuch nicht direkt einen Vorwurf. Aber der Umgang mit der Sache stört mich schon ein wenig, sodass ich dem Luft machen möchte.

Ich gehöre zu den Menschen, die es fürchterlich finden ein total kaputt gelesenes oder wie es sonst genannt wird "rundgelesenes" Buch in die Finger zu bekommen. Es muss nicht nagelneu sein, gerne Second Hand. Aber ich finde einfach, dass ein Buch stets mit einer gewissen Achtung behandelt werden sollte. Denn auch, wenn es ein toter Gegenstand ist, hat es Buch eine Seele.

Und wie dieser Sommer es nicht anders wollte, herrschte bisher mehr Regen als Sonne. Wie der ein oder andere Leser unter euch es vielleicht kennt, bedeutet dies, dass insbesondere Büchersendungen gerne von der deutschen Post in einen minimalen Briefkastenschlitz gesteckt und sich selbst überlassen werden. Besonders gerne bei Regen!

Dementsprechend hat mich dieses Buch klitschnass erreicht. Und der Ärger ist natürlich riesengroß. Schließlich war dieses Buch einmal niegelnagelneu. Selbst nach tagelangen trocknen, konnte man nicht mehr viel daraus machen und das gab mir hinsichtlich der Lesefreude einen riesen Dämpfer.
Auf Nachfrage bei BloggdeinBuch, ob es möglich wäre, ein neues Rezensionsexemplar zu erhalten, weil ich die ersten zehn Seiten kaum lesen kann und ich meinen Lesern nicht ein solches Buch präsentieren wollte, war die Reaktion folgende: NICHTS.


 
Emma hängt ihre Hollywood-Karriere vorerst an den Nagel, um das normale Leben zu führen, von dem sie immer geträumt hat. Bei der Suche nach einem College begegnet sie zufällig ihrem Co-Star Graham in New York wieder. Fernab der Glitzerwelt gewährt er Emma Einblicke in die Tiefen seiner Seele. Und endlich gelingt es den beiden, sich zu ihren Gefühlen zu bekennen. Doch ihre gemeinsame Zeit ist begrenzt, denn Emma muss noch die Werbetour für ihren Kinofilm erfüllen – und zwar mit Bad Boy Reid Alexander! Obwohl Emma ihn damals zurückgewiesen hat, versucht er mit allen Mitteln, einen Keil zwischen sie und Graham zu treiben …

Ohne zu wissen, stolperte ich in den zweiten Teil von irgendeinen Vorgänger. Völlig ahnungslos, dass die Charaktere eine Vorgeschichte hatte, dessen Tiefgang ich nicht genauer kannte.
Und trotzdem machte das Lesen sofern Spaß, dass der Schreibstil das Nachvollziehen der Geschichte sowie dem weiteren Verlauf vereinfachte. Tolle Sachen, wenn wir den kompletten Inhalt außen vor lassen.

Denn, so empfinde ich es stets, ist der Schreibstil nur die halbe Miete. Und der Gegenpart ist alles andere als angenehm, wenn es darum geht, eine Geschichte mit dem Schwerpunkt "Gefühle" nicht oberflächlich erscheinen lassen.

Doch, wie das Karma des Postboten es anscheinend auf das Buch übertragen hat, scheint die Suche nach der Tiefgründigkeit vergeblich. Bad Boy Drama hin oder her. 

Dieses Buch gehört zu den beliebten Strandlektüren, die mit in ein anderen Land kommen, aber nie wieder zurück, weil sie den Platz im Regal daheim nicht verdient haben. 



Was sagt ihr zu solchen Lektüren?

Kommentare:

BeautyChemCam hat gesagt…

Also ich finde das auch schlimm. Unser Briefkasten ist nun aber überdacht, da bin ich sehr glücklich. Schade, dass du so ein ruiniertes Buch lesen musstest. Fortsetzungen mag ich nicht, wenn ich den Anfang nicht kenne - würde ich nicht lesen.

Wir Testen hat gesagt…

Hm, hm, das hört sich ja nicht gerade gut an. Weder die (fehlende) Reaktion, noch der Inhalt.
Viele Grüße

Beauty Unearthly hat gesagt…

Lovely post dear! Have a great weekend! xx

S. hat gesagt…

Mh, das hört sich ja doch nicht so gut an... Naja, aber als Strandlektüre ist es vielleicht doch nicht sooo schlecht. :)
Liebe Grüße
S.
http://cappuccinocouture.blogspot.de/

Christina Key hat gesagt…

Das klingt sehr interessant! :)

P.S Bei mir kannst du gerade eine super angesagte Jeans im Wert von 70 Euro gewinnen! :)
Vl. möchtest du dir die Chance nicht entgehen lassen? ♥

XX,

www.ChristinaKey.com

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de