20. Juni 2015

BUCHVORSTELLUNG: DER SCHNEELEOPARD {win!}

Zugegeben, wenn ich an die Serie Rizzoli & Isles denke, kommt nicht unbedingt pure Begeisterung in mir auf. Aber wie ich es schon oft in anderen Beiträgen von mir gesagt habe, lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
Schließlich hat die Serie einen literarischen Ursprung. Und genau in diesem bestand meine Aufgabe: zu gucken, ob meine Meinung über Rizzoli & Isles gerechtfertigt ist oder nicht.

Die Polizei von Boston ermittelt in einem bizarren Mordfall. Die Leiche eines Jägers und Tierpräparators wurde gefunden – ausgeweidet und aufgehängt wie eines seiner Beutetiere. In den Wäldern werden Knochenreste eines weiteren Opfers entdeckt. Doch Boston ist nicht das einzige Jagdrevier des Killers. Es scheint eine Verbindung zu einem fünf Jahre zurückliegenden Vorfall in Afrika zu geben, wo die Teilnehmer einer Safari auf ungeklärte Weise verschwanden. Jane Rizzoli reist nach Botswana, um dem heimtückischen Mörder auf die Spur zu kommen....


Eine vielversprechende Idee. Ein Fall, der zwischen der Vergangenheit und Gegenwart springt, bis letztendlich alles einen Sinn ergibt. Das ist der Aspekt, der einen guten Krimi ausmacht.
Aber was genau macht dieses Buch zu einen Thriller?

Je weiter der Leser sich in die Geschichte hinein versetzten kann, desto mehr wird die Denkweise von Raubtieren in den Fokus gesetzt. Nicht nur das Raubtier steht im Mittelpunkt, sondern auch der Jäger. Beide Aspekte können einzeln betrachtet werden, sind aber genauso auch als ein großer zusammenhängender Punkt zu sehen.

Die Verknüpfung der Orte mit den dazugehörigen Hintergrund, machen das Buch zu einer spannend Jagd ins Ungewisse. Viele Hintergrundinformationen zeigen, dass die Autorin sich mit der Thematik (wie der Titel es vielleicht erahnen lässt „Der Schneeleopard“) auseinander gesetzt hat.
Es ist schade, das bereits in der Inhaltsangabe vieles vorweg bzw. ein großer Teil des Falls erzählt wurde. Dies lässt einige Testpassagen trocken wirken.

Wer auf der Suche nach einen guten Krimi ist, sollte sich das Buch auf jedenfall besorgen. Ich persönlich konnte mich für die literarische Version der Rizzoli & Isles mehr begeistern, als für die TV-Version. Aber für besonders oder extra originell halte ich die Ausgabe nicht. Erst recht nicht für einen Thriller.

Ihr wollt euch von dem Buch selber überzeugen? Dann gewinnt meine Ausgabe!
Schreibt einfach einen Kommentar mit eure E-Mail und erzählt mir, welches Buch ist als letztes gelesen habt! Bis zum 26.06.2015 einschließlich 17 Uhr habt ihr dazu Zeit! 


Kommentare:

choconistin hat gesagt…

Uhh, da mache ich gerne mit!
Ich habe als letztes Kabale & Liebe von Friedrich Schiller gelesen.
Und ich tue jetzt mal nicht so; es war wegen der Schule.
choconistin@gmail.com

choconistin

Patricia Sophie Petit hat gesagt…

Oh ich hab schon so lange kein Buch mehr in der Hand gehabt! Oh, doch ich lese ja gerade Inferno :) Aber in letzer Zeit lese ich ultra wenig. Ich finde die Buch Beschreibung hört sich ultra spanend an, wenn ich demnächst mal wieder bei Dussmann bin werd ich mir das sicher ansehen.

PS: Merci Katta, mein Chanel Liebling ist mein Ein und Alles.

Hab noch einen schönen Sonntag.
Bisous aus Berlin, deine Patricia
THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie Petit

Willascherrybomb hat gesagt…

Mache ich auch gerne mit :)
ich hab zuletzt Todeskleid von Karen Rose gelesen.

willascherrybombblog@gmx.de

*Beautiful Way Of Life* hat gesagt…

ein sehr schöner Blogpost und danke für den Tipp..das Buch muss nich unbedingt haben... denn ich liebe Tess Gerrtsen... die Chirurgin und der Meister waren meine Lieblingsbücher...
lg missteina von
www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

Fraber-Fashion hat gesagt…

Das Buch hört sich echt gut an!

LG Franzi
www.fraber-fashion.blogspot.de

Fabelhaft hat gesagt…

Ich hab schon viel über das Buch gehört.
Zugegeben, die Serie dazu habe ich nie gesehen, höchstens für ein paar Minuten und hat mich auch nicht vom Hocker gerissen.
Das Buch allerdings finde ich echt spannend, von dem was ich so mitbekommen habe :)

Liebe Grüße
Johanna
http://dream-factory-of-my-world.blogspot.de

Leni hat gesagt…

Ich gucke die Serie eigentlich ganz gerne und wusste gar nicht, dass sie auf Büchern basiert. Ich muss sagen, dass das Cover mich auch nicht besonders anspricht...
Liebe Grüße :)

MrsPetruschka hat gesagt…

Mein erstes Buch von T.Gerritsen war "Der Chirurg". Seitdem lese ich sehr gerne neue Bücher von ihr. Seltsamerweise konnte ich mich bisher mit der TV Serie noch nicht so richtig anfreunden. Vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal. :)

LG Petra

Eva hat gesagt…

Ich mag die Bücher von Tess Gerritsen auch sehr gerne - und finde sie aufgrund der medizinischen Beschreibungen einmalig in der Bücherlandschaft. Aus der Rizzoli-Isles-Serie habe ich schon fast alle Bücher gelesen, nur die beiden zuletzt erschienen Bände fehlen mir noch. Aber die stehen auf der Wunschliste schon ganz weit oben.
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de