15. September 2012

BUCHVORSTELLUNG: L.A. Candy

Da in der Bloggerwelt dieses Buch von äußerster Beliebtheit geprägt ist, ist mein Interesse eine solche Ausgabe zu erhalten besonders hoch gewesen. Mal abgesehen davon, dass das Phänomen eines Hypes aus der Bloggerszene mich sonst kalt lässt, kann man mich mit gut gestalteten Titelseiten eines Bestsellers immer locken. Und trotzdem, man möchte als Außenstehender, wie in so vielen Situationen im Leben, mitreden können.
Sobald das Wort Bloggerszene beziehungsweise Bloggerwelt in Erscheinung tritt assoziieren die ein oder anderen Leser dies mit etwas bestimmten. Dabei möchte ich nicht unbedingt aus etwas hinaus. Denn im Vergleich zu der kunterbunten Scheinwelt des süßen Lebens eines Schreibers der Oberflächlichkeit, werde ich dieses Buch neutral wie immer begutachten.
Und wie der Zufall es so will, liegt meine Bezeichnung für manch einen Blogger ziemlich nah an dem Inhalt des Buches.

Los Angeles, die Stadt der Träume! Hier gibt es die heißesten Klubs, die coolsten Typen und die angesagtesten Designer! Jane und ihre beste Freundin Scarlett sind total happy – endlich kann ihr neues Leben beginnen. Kaum angekommen, wird schon der erste Traum wahr: Ein TV-Produzent will sie in seiner neuen Reality-Soap haben. Doch schon bald bemerkt Jane: Das Leben im Rampenlicht ist nicht nur Glamour...

Ein fleißiger Zuschauer von „The Hills“ wird die Autorin Lauren Conrad wahrscheinlich schon aus ihren Zeiten als Schauspielerin kennen. Zwar kann ich nicht über die Qualitäten ihrer schauspielerischen Künste Auskunft geben, dafür aber umso genauer das mir vorliegende Buch beurteilen. Doch mit den Qualitäten als Autorin scheint es genauso so zu sein wie die einer guten Schauspielerin, wenn die Idee und das Design stimmt, dann hat man es geschafft. So ähnlich muss sich das Lauren Conrad gedacht haben und knallte mit voller Wucht gegen eine Mauer.


Bereits mit Beginn des ersten Kapitels bin ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus gekommen. So macht es den Anschein als hätte die Autorin den Sinn eines Buches total verfehlt. Ließ der Klapptext noch auf eine gute Geschichte hoffen, blieb dem Leser nur noch die völlig Abweichung zur Realität. Und da frage ich mich, ganz unvoreingenommen, was sich Lauren Conrad dabei gedacht hat, besonders den jungen Lesern eine Normalität zu geben, die nicht realisierbar zu sein scheint?
Neben dem total verzerrten Realitätsbild abseits von dem Hollywood Klischee, schafft die Autorin es, jeden guten Ansatz zu verbauen und sich und sich durch die Geschichte zu mogeln. Dies führt dazu, dass zwischen Anfang und Ende dieses Buches zwar viele Seiten liegen, aber keine direkte oder indirekte Nachricht dahinter steckt. Traurigerweise hat das dieses Band noch nicht einmal ein richtiges Ende und der Leser wird ratlos zurückgelassen.

Das Einzige, was Lauren Conrad und das von ihr geschriebene Buch gemeinsam haben, ist die Oberflächlichkeit die ihr eventuell widerfahren ist und versucht diese in L.A. Candy aufleben zu lassen. Die Quantität stimmt, aber die Qualität lässt zu wünschen übrig.


Kommentare:

Blaubarschmaedl hat gesagt…

Also ich habe das Buch vor einer ganzen Weile auf Englisch gelesen und fand es richtig gut, sodass ich mir sofort die anderen beiden Teile aus der Serie zulegen musste. Vielleicht ist es deshalb für dich kein richtiges Ende, weil die Geschichte ja noch fortgesetzt wird. Mir hat das Buch und die Geschichte jedenfalls sehr gut gefallen.
Liebe Grüße:)

Katta hat gesagt…

Hallo Blaubarschmaedl,

vielen Dank für deine Meinung. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Jedoch ist es für mich nicht nachvollziehbar, wieso ein Buch geschrieben wird, dessen inhaltlicher Werdegang darauf hinaus läuft, dass der Leser dazu genötigt wird den Nachfolger zu kaufen. Dementsprechend ist das für mich auf der kommerziellen Schiene schlichtweg unterste Schublade.

Liebe Grüße,
Katta.

Daisy hat gesagt…

Schade, ich ich wollte mir das buch schon fast kaufen.

daisyadore.blogspot.com

C▲RO hat gesagt…

die Bücher muss ich auch mal lesen, sobald ich wieder in Deutschland bin!:)

jessie_ hat gesagt…

Ich lese es auch zur Zeit :)

Dominique Isabelle hat gesagt…

hallo du :)))

lust auf eine blogvorstellung?! :)
würde mich echt freuen wenn du mitmachen würdest! -> http://dominique-isabelle.blogspot.ch/2012/09/blogvorstellung.html

liebste grüsse, dominique isabelle

Zoé hat gesagt…

I'll tell my sister about this. She loves this type of book. :)

mademoiselle créative hat gesagt…

Dankeschön! :-* Und beste Grüße zurück! :)

Ich freue mich sehr über deine kritische Buchvorstellung zu "L.A. Candy". Durch den Hype beeinflusst, hätte ich mir das Buch beinahe gekauft. Aber schon beim Klappentext kamen mir große Zweifel, was an diesem Buch denn so toll sein soll. Andererseits, bin ich jetzt natürlich sehr interessiert an der Meinung von Blaubarschmaedl um zu erfahren wieso das Buch, ihrer Meinung nach, so super ist. :D :)

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Danke für die Buch-Vorstellung!
Liebe Grüße,
Markus

Lauri. hat gesagt…

ich muss ehrlich zugeben, dass ich schon lange um dieses Buch herum schleiche, da ich Lauren Conrad über die Jahre einfach lieben gelernt habe. so habe ich mich gefreut, als ich gelesen habe, dass sie ein Buch geschrieben hat, welchem ihrem Weg durch die Realitiy Shows ja doch sehr ähnelt. leider war ich nur immer zu faul es auf Englisch zu lesen, muss ich leider zugeben.
durch deine kritische Bewertung bin ich allerdings noch neugieriger auf das Buch geworden, da man sich ja auch selbst ein Bild machen möchte.^^'

Maruschka Ellenbroek hat gesagt…

Jealous that you have that book!
Nice blog btw, would you like to follow eachother?
Love, Maruschka
www.womanexclusive.blogspot.com

Roboti und da Höm hat gesagt…

Hype? Echt? Mist, den hab ich verschlafen!

Lara-Elain hat gesagt…

Eine literarische Offenbahrung mag das Buch wohl nicht sein, aber ich finde es schlichtweg unterhaltsam. Ich mag gerne "the hills" und das Buch ist ja auch sehr in dem Stil. Ich kann mir auch vorstellen, dass die deutsche Version etwas verhunzt ist, weil durch die Übersetzung sicher etwas des Originalstons verloren gegangen ist.
Und das es kein richtiges Ende oder gar happy end gab liegt wohl daran, dass es noch weitere Bände gibt. Was ich aber toll finde, da ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Als nächstes werde ich mir das dritte Buch zulegen. ;)

That's my moment! hat gesagt…

Dankeschön, für deinen Kommentar!♥
Das Buch kommt mir nicht lesenswert vor,naja du schreibst auch nicht positiv darüber dann hat man auch einen anderen Eindruck davon. Und bei mir ist es immer so das ich ein Buch suche, was meine Lebenssituationen beschreibt, nur leider ist das nicht sehr einfach. Außerdem wie du gesagt hast, hat es kein richtiges Ende und sowas mochte ich noch nie. ;)
LG Melanie

Laura hat gesagt…

mich hat das Buch irgendwie von Anfang an nicht richtig interessiert :D und jetzt kann ich guten Gewissens sagen 'muss ich nicht lesen!', danke dafür!
was ich noch sagen wollte, ich habe dich getaggt und wäre schwer begeistert, wenn du mitmachen würdest, das würde mich wirklich freuen!
hier ist der Link zu meinem Tag-Post: http://mypetitwonderland.blogspot.de/2012/09/8-dinge-uber-parfum-tag.html
in dem auch alles wichtige zu dem Tag drin steht...falls du mitmachen willst, was ich doch hoffe!

Goldvogel hat gesagt…

Ich habe das Buch schon auf einigen Internetseiten gesehen... Mich reizen immer die schön gestalteten Bucheinbände usw...
Mal sehen ob ich mir das Buch zulege...

BTW:
Ich habe dir den "Liebster Blog"-Award verliehen. Würde mich freuen wenn du mitmachst. <3
http://goldvogels.blogspot.de/2012/09/blogaward-liebster-blog.html

Lieben Gruß!

Nora hat gesagt…

love Lauren Conrad.x

http://makeupbynora.blogspot.com/

Andreea♥ hat gesagt…

I would love to read LC's books!

viva hat gesagt…

Also ich fand das Buch klasse. Ja es ist kein Meisterwerk, es schlicht und einfach unterhaltend. Diesen kleinen Einblick, den man in die Welt des "Reality TV" bekommt, fand ich auch toll. Ich habe auch mit großer Begeisterung Teil 2 und 3 gelesen! Außerdem mag ich LC! :)
Ich hab das Buch 2010 durch Zufall in einem Buchladen in den USA gesehen und gekauft. Den Blogger-Hype darum hab ich irgendwie verpasst. Und vllt sollte man es wirklich lieber in englisch lesen...

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de